Dr. Cornelia van Hauten mit Patientin

Arthroseprävention

Warum warten bis Beschwerden auftreten?

Hier setzen wir auf eine ganzheitliche Diagnostik mit Vitalitätscheck, Ernährungscheck, und einer Bewegungsanalyse. Unser Zeil: Artrhosebeschwerden vorbeugen. 

Arthrosebehandlung

Was, wenn die Arthrose da ist und Beschwerden macht?
Was, wenn die Gelenkschmerzen schon da sind?
Muss bei einer Arthrose immer operiert werden?

Unsere Meinung: nein, häufig muss nicht operiert werden. Es gibt viele Möglichkeiten eine Operation zu vermeiden oder zumindest aufzuschieben. Hier setzten wir auf eine nachhaltige Therapie. Basis ist eine Bewegungsanalyse: so können wir Haltungsschäden und Dysbalancen frühzeitig erkennen. Außerdem gibt es weitere äußerst hilfreiche Maßnahmen wie Eigenbluttherapie, Hyalurontherapie, Arthroseernährung und ein sog. Biofeedbacktraining. Wir erarbeiten mit Ihnen Ihr individuell nachhaltiges Arthrosekonzept, damit Sie sich wieder besser bewegen können.

Wenn die nicht-operativen Möglichkeiten nicht mehr ausreichen und eine Operation unvermeidlich ist, beraten wir Sie selbstverständlich auch gerne zu den operativen Möglichkeiten.

Dr. Sebastian Fritz mit Patient

Laufsport

Den Läufer während des Laufens analysieren. Das Orthosport-Laufkonzept.

„Läuferknie“, „Schienbeinkantensyndrom“, „Fussbeschwerden“, „Überlastungsbeschwerden“… es gibt viele Beschwerden, die Sie bei Ihrem Hobby behindern können.

Lassen Sie uns gemeinsam hinter die Ursache Ihrer Beschwerden schauen, damit es bei Ihnen wieder rund läuft. Hier setzen wir mit unserem Orthosport-Laufsportkonzept auf eine ganzheitliche Diagnostik für nachhaltige und ursachenorientierte Therapie: mit Muskelfunktionstestungen und einer Bewegungsanalyse auf dem DIERS-HighPerformance-Lab. Wir haben bei uns die besondere Möglichkeit, Sie frei von Röntgenstrahlen in der Laufbewegung zu vermessen, um dann ein individuelles Therapiekonzept abzuleiten.

Reitsport

Den Reiter in seinem eignen Sattel auf dem Reitsimulator vermessen können. Das Orthosport-Reitkonzept.

Sie reiten leidenschaftlich gerne, aber Sie haben Beschwerden beim Auf- oder Absteigen? Ihren tut der Rücken beim oder nach dem Reiten weh? Rückenschmerzen beim Reiten müssen nicht sein. Es gibt Wege, Sie davon zu befreien. Und wir finden sie mit Ihnen gemeinsam auf unserem einzigartigen Reitsimulator. Das ermöglicht unser lebensgroßes Pferd in Form eines Reitsimulators. Wir haben die Innovation entwickelt, Sie während des Reitens (Schritt, Trab und Galopp im fliegenden Wechsel) zu vermessen und die Bewegungsdaten digital und für Sie verständlich auszuwerten. Auf Wunsch können Sie sogar mit Ihrem eigenen Sattel auf unserem Reitsimulator reiten. Erstaunlich und auch faszinierend nah an der Realität – und das in unseren Praxisräumen. Sie werden begeistert sein.

Reitraum
Dr. Sebastian Fritz zeigt etwas am Wirbelmodell

Radsport

Den Radsportler in seinem Sport sehen und verstehen. Das Orthosport-Radkonzept

Überlastungsschmerzen, Beschwerden der Wirbelsäule, Schulterschmerzen oder Schmerzen der Hände. Häufig sind Haltungsprobleme und Dysbalancen die Uraschen für die Beschwerden beim Radfahren.  Auf unserem Radsimulator können wir unter realen Bedingungen Ihre Bewegung analysieren und mit Ihnen gemeinsam eine Strategie entwickeln, damit Sie wieder mit Freude und noch ganz lange Ihrem geliebten Hobby nachgehen können.

Andere Sportarten

Unserer große Expertise in sämtlichen Sportarten bringt uns in die glückliche Lage für alle bewegungsbegeisterten Menschen da sein zu können. Ob ausgedehnte Wanderungen oder Spaziergänge in der Eifel, Wasser- und Skisport, Kampf- oder Ballsportarten. Wir freuen uns Ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen zu können und Lösungen zu finden damit Sie wieder mit Freude und noch ganz lange Ihrem geliebten Hobby nachgehen können.

Dr. Cornelia van Hauten mit Patientin